Es geht um Beziehungen! 

Zuerst schauen wir auf die Beziehung zu uns selbst. Wie liebevoll, verständnisvoll, unterstützend und herausfordernd, wie ehrlich sind wir zu uns selbst. Vertraust du dir, oder zweifelst du an deinen Empfindungen, deinen Möglichkeiten und Fähigkeiten?

Bist du bereit, dich ganz zu öffnen, zu zeigen, transparent zu werden, für dich selbst un dandere?

Bist du bereit zu erleben, was geschieht, wenn du Selbsttäuschung, Versteckspielen und alte Ängste los lässt?

 

Wie wunderbar wird das Leben auf Erden sein, wenn unsere Herzen geöffnet sind und Liebe statt Angst - unsere Beziehungen trägt? Wenn Fülle statt Mangel und Geben statt Brauchen und haben wollen - möglich wird!

 

Es geht auch um Beziehungen zu Eltern, Kindern, Partnern, Freunden, Kollegen, Nachbarn...

Wir schauen dahin, wo etwas nicht stimmt und erkennen das, was dahinter ist.

Bist du bereit, die Verantwortung für dein Empfinden zu übernehmen?

Wir entwickeln Möglichkeiten, die neue Perspektiven öffnen, in denen liebevolle Leichtigkeit, Offenheit und Verbundenheit gelebt werden können.

 

Die wir alle verschieden sind, an unterschiedlichen Punkten im Leben stehen und sich das Thema auf sehr individuelle Weise in jedem Leben zeigt, berühren wir nicht nur den persönlichen Bereich, sondern durch Sharing auch den unpersönlichen Bereich. Dadurch wird auch Heilung im kollektieven Feld stimmuliert, was sich wiederum auf jeden Einzelnen Menschen auswirken wird, auch auf Menschen, die nicht persönlich dabei sein werden.

Vielleicht hast du schon von Ho' oponopono gehört, meine Herangehensweise hat damit viele Ähnlichkeiten.

 

Wesentlich ist, dass wir uns in der Gruppe einen Vertrauensraum schaffen, in welchem jede Frau spüren kann, wie es sich anfühlt, mit allem, wirklich mit allem - vollkommen anwesend, akzeptiert und geliebt zu sein. Die Prozesse, in die wir eintauchen werden, sind sehr individuell und jede Frau entscheidet selber, in jedem Moment, was wirklich stimmt.

Es wird niemand da sein, der dich von der Kante schubst - du musst selber springen, darfst aber auch gern stehen bleiben und einfach nur schauen.

 

Wenn du dich angesprochen fühlst, dann melde dich bis 5.6.2015 an.

Die Plätze sind begrenzt, es können nur maximal 15 Frauen teilnehmen.

 

Wir werden viel draußen sein, am Wasser, am Feuer. Vegetarisches, biologisches Essen wird zum großen Teil vorbereitet sein, wenn du bestimmte Ernährungsgewohnheiten hast, dann bring dir alles mit, was du brauchst und nimm dir den Raum, das auch in diesen Tagen zu leben.

 

Anreise: am 20.6.2015 zwischen 12 und 14 Uhr

Abreise: am 21.6.2015 bis 18 Uhr

(Die Erfahrung zeigte, dass nach dem offiziellen Ende 11 Uhr, die meisten Frauen das Bedürfnis haben, noch gemeinsam Zeit zu verbringen, einen Nachraum zu nutzen, dafür gibt es bis 18 Uhr die Möglichkeit)

Übernachtung: Übernachtung ist im Zelt möglich, im Haus oder in einer Pension "Zur Eiche" (ca. 1km Fussweg).


Samstag 2.08.2014

13.00 Uhr Klangtempel/Kraftplatz

 

Workshop mit Grit Scholz, 90 Minuten für Frauen

Wir besinnen uns gemeinsam auf unsere ursprüngliche weibliche Kraft,
auf unsere Aufgabe und Verantwortung uns selbst und allem Lebendigen gegenüber.
Bei einer meditativen Reise durch unseren Schossraum verfeinern wir die Wahrnehmung für uns selbst und es besteht die Möglichkeit, dass sich Blockaden und Störungen auflösen.

 

Hinweis! Dieses Workshopangebot gilt nur für Teilnehmerinnen des Festivals und ist für diese kostenfrei.


07.-10.02. und 13. - 16. Juni 2013

Frauenhof im Allgäu

Greut 1, 87452 Kimratshofen

Ich bin so einzigartig, wie meine Yoni

Anreise bis 16 Uhr - Abreise bis 13 Uhr

Kosten für das Seminar: 280 Euro

Bei Anmeldung bis 4 Monate vor Beginn: 240 Euro

 

Die Natur kennt keine Norm!

 

Wir entdecken in den 4 Tagen gemeinsam, in einem vertrauensvollen und sensiblen Raum, unser zweites Gesicht, unsere Yoni.  

Es geht in diesem Workshop nicht nur darum, dieses sagenumwobene, wundervolle Körperteil mit Hilfe von Fotos - aus dem Dunkel ans Licht zu bringen und sichtbar zu machen, was uns äußerlich so fremd und doch so nah ist, sondern es geht in erster Line darum, zu erkennen wie wir uns fühlen, wie wir über unsere Yoni denken und an dieser Stelle neue Entscheidungen zu treffen. Denn fast alle Frauen sind seit Generationen kollektiv von einem befremdeten und negativem Bild zur eigenen Yoni geprägt. Da sind oft Scham, Verunsicherung, Ekel, Abscheu, Distanziertheit, Abspaltung und andere Prägungen, die ein gesundes, glückliches, stolzes und selbstsicheres Frau sein unmöglich machen.

Durch die bewusste Wahrnehmung unserer Gefühle und durch das Verstehen ihres Ursprungs sind wir in der Lage, uns für eine neue wundervolle Sichtweise zu entscheiden.

Wir erlauben uns, uns selbst und gegenseitig zu betrachten und eine liebevolle und respektvolle Sichtweise zu kreieren, die in „Schamlippen“ – wunderschöne Gebilde sieht, ohne Scham und die Vielfältigkeit und Genialität der Natur dankbar anerkennt. Denn auch die Yoni ist Selbstausdruck in wandelbarer Form, sie zeigt wie wir uns fühlen - so wie auch unser Gesicht.

 

Wir Frauen ermächtigen uns, sobald wir uns und unseren Körper ganz sehen und kennen und wertschätzen, kraftvoll in der Welt zu stehen, ohne uns von kulturellen und gesellschaftlichen Moden und Praktiken irritieren, manipulieren oder verunsichern zu lassen.

 

Die gemeinsame Zeit wird getragen und bestimmt, von dem, was in der Gruppe und bei den einzelnen Frauen an Themen auftauchen. Wir vertrauen uns dem Fluss der Energie an und folgen den Impulsen, die da sind. Das kann heißen, dass wir reden, uns massieren, tanzen, malen, Töne machen, singen, meditieren und innere Reisen unternehmen, oder auch in den Prozess der gegenseitigen Wahrnehmung und des Sharings einsteigen – wir werden das tun, was sich gut anfühlt und uns in dem Prozess der Entdeckungsreise unterstützt.

 

Jede Frau bekommt eine CD mit Ihren Bildern, das ist im Seminarpreis inbegriffen.

Anmeldungsunterlagen für den Workshop bitte hier anfodern!

 

Übernachtung und Verpflegung bitte im Frauenhof buchen, die Kosten sind NICHT im Seminarpreis inbegriffen.

 

Download
Workshop mit Grit Scholz im Frauenhof Allgäu
Flyer für den Workshop mit Grit Scholz, "Ich bin so einzigartig wie meine Yoni" zum Download
Ws-Frauenhofweb.pdf
Adobe Acrobat Dokument 205.7 KB

Feedbacks zum Workshop „Meine Yoni“ Feb. 2013 im Fraunhof im Allgäu

Einen so natürlichen, intensiven, authentischen, unkomplizierten und freudvollen Workshop habe ich noch nie erlebt, mit 8 Frauen inklusive „Leitung“. Grit Scholz war die Initiatorin und gleichzeitig die Frau mit und unter uns anderen Frauen. Alles konnte dadurch im natürlichen Fließen sein, mit allem, was gerade da war.

weiter lesen - mehr Feedbacks


30.11. - 02.12.2012, in Belzig
ZEGG

Rosa-Luxemburg-Straße 89
14806 Bad Belzig

The Divine Feminine and Eros

Workshop / Vortrag / Diashow
Grit Scholz gemeinsam mit 

Deborah Sundahl (G-Punkt Ejakulation) und 
Uta Demontis 
(The Divine Feminine and Eros)

Anmeldungsunterlagen bitte hier anfordern!

 

Die weibliche Schöpferkraft ist in uns. Sie ist die Verbindung zwischen Himmel und Erde. SIe ist unser intuitiver Zugang zu tieferen Zusammenhängen.Heute erkennen immer mehr Frauen, dass sie die Verantwortung für ihre weibliche Schöpferkraft, ihre Sinnlichkeit und Sexualität bewusst annehmen müssen. In diesem Workshop werden dir wege gezeigt, wie du diesen wesentlichen Prozess unterstützen kannst.

  • Uta Demontis - Lehren und Methoden der Taoistischen heilenden Liebe
  • Deborah Sundahl - Vortrag und Methoden über den G-Punkt (göttinnen-Punkt), als Tor zum heiligen Eros
  • Grit Scholz - die Yoni (Vulva) das zweite Gesicht der Frau

 

25.09. - 28.09.2012

Frauenkongress im Hof Oberlete

Wardenburgerstraße 24
26203 Wardenburg

"Erwachen einer weiblichen Kultur"

 

Während des Frauenkongresses gibt es die Möglichkeit für Fotosessions in Gruppen oder Einzeln, je nach Anfrage.

Bei Interesse bitte vorher Kontakt aufnehmen: e-mail.

Das genaue Programm ist noch nicht bekannt, das finden sie später unter:

Frauenkongress 

_____________________________________________________________

 

30.09. - 03.10.2011

Frauenkongress im Parimal Gut-Hübenthal

"Erwachen einer weiblichen Kultur"

 

Während des Frauenkongresses gibt es die Möglichkeit für Fotosessions in Gruppen oder Einzeln, je nach Anfrage.

Bei Interesse bitte vorher Kontakt aufnehmen: e-mail.

Das genaue Programm ist noch nicht bekannt, das finden sie später unter:

Frauenkongress 

_____________________________________________________________

 

23. Juli 2011, in Gmünd (Österreich)

Workshop gemeinsam mit Deborah Sundal in Planung

 

THE SACRED FEMININE AND EROS

What is sacred about female bodies and female sexuality?

 

Gmeund, Austria • Saturday, June 23, 2011 • 19:00 – 21:00 hr. • 12€

 

The divine feminine Eros lives among us; she is of the earth, of natural forces, and infuses our erotic life. What is her role today in making female sexuality a sacred path?

 

Her erotic range is broad: from a sensual and pleasurable daily well from which to drink, to a guidepost for personal transformation, to a path toward spiritual enlightenment. At this time in history, her pulse quickens its manifestations in our daily lives, and many of us are sensing this. How, then, can we best understand and effectively utilize this Eros energy: her language and her message to us?

 We invite you to join us for a special and unique evening program in the Alpine art town of Gmuend, Austria.

 

The evening program will include:

 

•Sacred song as ritual and as prayer

 

Lecture and art show of the beauty of the vulva:

why it is a sacred image,

and what it means to embody its sacredness.

 

Lecture and book reading of the Goddess Spot

as gateway to the sacred Eros:

why its inherent nature is sacred, and how to

cultivate its feminine energy and fountain for elevating Eros into the sacred realm

 

•Group creation and discussion 30 minutes

 

Featured speakers and performers:

Grit Scholz, author, Das Tor Ins Leben (LebensGut Verlag 2009) 

Deborah Sundahl, author, Weibliche Ejakulation und der G-Punkt

(Hans Neitch Verlang, Freiburg, Germany 2007)

Olga Hoch, singer

 

We ask our guests to further the dialogue and definition of the sacred feminine Eros by participating in a 30-minute creative discussion after the presentations. Since we are in the art capital of Austria, please bring any art of the sacred feminine erotic energy that has inspired you to share.

 

AN ADDITIONAL OPPORTUNITY

On Sunday, Grit Scholz, Deborah Sundahl, and Olga Hoch will facilitate a three hour erotic feminine art space, where you may draw, write, create music or prayers of the Divine Feminine Eros. We will put these into a handwerk art book a momento of this special occasion to celebrate our divine connection to Eros and the Mother.

 

PRE-register is necessary for address of event

Call or e-mail Olga : quinte469@aol.de   + 43 - 676 946 1822

 

Deborah Sundahl  www.deborahsundahl.com             

 Grit Scholz   www.das-tor-ins-leben.de                       

 Olga Hoch   www.die-quinte.de

                      

http://newsage.de/2010/11/das-tor-ins-leben

http://www.spuren.ch/archiv/archiv_comments/546_0_67_0_C/

 

ICH BIN SO EINZIGARTIG
WIE MEINE YONI (Vulva)

Eine ganz besondere Fotosession mit Grit Scholz


Die Natur kennt keine Norm!

Workshop vom 8.4. - 11.4.2010 im Frauenhof im Allgäu

Wir entdecken gemeinsam in einem vertrauensvollen und sensiblen Raum, unser anderes Gesicht, unsere Yoni.  
Es geht an diesem Wochenende darum, diesen sagenumwobenen, wundervollen Körperteil mit Hilfe von Fotos - aus dem Dunkel ans Licht zu bringen, sichtbar machen, was uns äußerlich so fremd und doch so nah ist.
Wir erlauben uns, uns selbst und gegenseitig zu betrachten und eine liebevolle und respektvolle Sichtweise zu kreieren, die in Schamlippen – wunderschöne Gebilde sieht, ohne Scham und die die Vielfältigkeit und  Genialität der Natur dankbar anerkennt.

Wir Frauen ermächtigen uns, sobald wir uns und unseren Körper ganz sehen und kennen und wertschätzen, kraftvoll in der Welt zu stehen, ohne uns von kulturellen und gesellschaftlichen Moden und Praktiken irritieren, manipulieren oder verunsichern zu lassen.

Die gemeinsame Zeit wird getragen und bestimmt, von dem, was in der Gruppe und bei den einzelnen Frauen an Themen auftaucht. Wir vertrauen uns dem Fluss der Energie an und folgen den Impulsen, die da sind. Das kann heißen, das wir reden, uns massieren, tanzen, malen, Töne machen, singen, meditieren und innere Reisen machen, oder auch in den Prozess der gegenseitigen Wahrnehmung und des Sharings einsteigen – was auch immer sich gut anfühlt und uns in dem Prozess der Entdeckungsreise unterstützt.

Grit Scholz fotografiert alle Frauen, die den Wunsch haben vielfältige Fotos (Gesichter) Ihrer Vulva anschauen zu können und auch auf CD mit nach Hause zu nehmen.

Jede Frau bekommt eine CD mit Ihren Bildern, das ist im Seminarpreis inbegriffen.

Anmeldeschluss 13.März 2010.

Anmeldung und Informationen zu Übernachtung/Verpflegung und Workshoppreis bei:

Tanja v. Heintze
Diplom-Motologin, Geomantieberaterin, Tanztherapie, Focusing-Begleitung

Frauenhof im Allgäu
Greut 1
87452 Kimratshofen
Tel. 08373/987447
Fax 08373/9879291